Speer Kurse

Wir bilden Sie aus!

Unsere Fahrschule bietet ein breites Spektrum an möglichen Ausbildungen. Vom Mofa-Kurs bis zum EU-Berufskraftfahrer schulen wir unsere Kunden individuell und zielgerichtet.



Folgende Ausbildungen können wir Ihnen anbieten. Nähere Informationen erhalten Sie durch Klicken auf die entsprechenden Felder. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren oder schauen Sie einfach in der Fahrschule vorbei.

Noch Fragen?

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch an! Wir rufen Sie zurück.

Kurs wählen:

FES Kurse

Fahreignungsseminar (FES)

Fahreignungsseminare bestehen aus einer verkehrspädagogischen und aus einer verkehrspsychologischen Teilmaßnahme. Die Teilnahme an einem FES ist freiwillig. Es gibt keine behördlichen Aufforderungen bzw. Anordnungen zu einem FES.

Die verkehrspädagogische Teilmaßnahme muss in einer Fahrschule durchgeführt werden. Die Maßnahme besteht aus 2 Modulen a 90 Minuten. Zwischen dem 1. und 2. Modul muss mindestens eine Woche liegen. Es sind bis zu 6 Teilnehmer zugelassen.

Die verkehrspsychologische Teilmaßnahme führt ein Verkehrspsychologe durch. Die Maßnahme besteht aus 2 Sitzungen a 75 Minuten. Zwischen der 1. und 2. Sitzung müssen mindestens drei Wochen liegen. Es sind bis zu 6 Teilnehmer zugelassen.

Bei einem Stand von 1 bis 5 Punkten ist ein  Rabatt von 1 Punkt möglich.

 

ASF Kurse

Aufbauseminar für auffälig gewordene Fahranfänger

Wer zum ersten Mal eine Fahrerlaubnis (A, A1 oder B) erhält, bekommt diesen in Verbindung mit einer Probezeit von zwei Jahren. Diese Probezeit soll unterstützend ein verantwortungsvolles Fahrverhalten und eine konsequente Einhaltung der Straßenverkehrsordnung festigen.

Am Erteilungsdatum des Kartenführerscheins kann man das Ende der Probezeit erkennen. Danach wird kein neuer Führerschein ausgestellt.
Während der Probezeit führt jede Auffälligkeit oder ein eheblicher Verstoß zur Anordnung von Maßnahmen.

Die häufigste Maßnahme ist die Anordnung eines Aufbauseminars für auffällig gewordene Fahranfänger (ASF). Gleichzeitig wird die Probezeit um zwei Jahre verlängert, beträgt dann insgesamt vier Jahre.

Wenn innerhalb der festgesetzten Frist die Teilnahme an einem Aufbauseminar nicht erfolgt, wird gnadenlos der Führerschein entzogen.

Das gesamte Aufbauseminar umfasst vier Sitzungen zu je 135 Minuten und eine Fahrprobe von 30 Minuten. Es müssen mindestens sechs Teilnehmer jedoch nicht mehr als zwölf Teilnehmer im Seminar sein. Der Inhalt besteht nicht aus der Wiederholung des Theorieunterrichtes der Fahrschule, sondern im Erfahrungsaustausch und Analysetätigkeit des Kursleiters. So soll erarbeitet werden, wie es zu der Situation kam, die zur Teilnahme führte und welche Möglichkeiten der Vermeidung es gegeben hätte. Und natürlich noch viel mehr in Richtung Vermeiden von Risiken, Gefahrenwahrnehmung und Gefahrenerkennung.

Wenn es nach der Teilnahme am Aufbauseminar zu weiteren Verstößen kommt, kann eine verkehrspsychologische Beratung in Anspruch genommen werden. Bei weiteren Auffälligkeiten wird die Fahrerlaubnis entzogen.

 

ALFA Kurse

Besonderes Aufbauseminar für alkohol- oder drogenauffällige Fahranfänger-ALFA
gemäß § 2b Abs. 2 sAtz 2 StVG und § 36 FeV

Teilnahmevoraussetzungen:
Sie sind als Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe mit Alkohol oder Drogen im Straßenverkehr aufgefallen und Sie haben von der Fahrerlaubnisbehörde die Auflage erhalten, an einem besonderen Aufbauseminar teilzunehmen.

Kursziele:
Erarbeitung von Verhaltensregeln zur Vermeidung zukünftiger Verkehrsdelikte Kursablauf: Drei Sitzungen innerhalb von zwei bis vier Wochen

Teilnahmebescheinigung:
Nach regelmäßiger und aktiver Teilnahme erhalten Sie eine Bescheinigung zur Vorlage bei der Fahrerlaubnisbehörde.


Besonderes Aufbauseminar für alkohol- oder drogenauffällige Kraftfahrer mit hohem Punktestand - ALFA gemäß § 4 Abs. 8 StVG und § 43 FeV

Teilnahmevoraussetzungen:
Sie haben Punkte im Flensburburger Verkehrszentralregister unter anderem durch (mindestens) eine Alkohol- oder Drogenauffälligkeit gesammelt. Sie wollen freiwillig bei einem Stand von unter 14 Punkten an einem besonderen Aufbauseminar teilnehmen.Wenn Sie höchstens 8 Punkte haben, können Sie 4 Punkte abbauen, beim stand von 9 bis 13 Ounkten können sie 2 Punkte abbauen. Sie haben bei mindestens 14 Punkten von der Fahrerlaubnisbehörde die Auflage erhalten, an einem besonderen Aufbauseminar teilzunehmen. Bei dieser angeordneten Teilnahme erfolgt kein Punkteabzug.

Sie können jedoch nach Abschluss des besonderen Aufbauseminars zusätzlich freiwillig an der Verkehrspsychologischen Beratung teilnehmen. Dafür erhalten Sie 2 Punkte Abzug.

Kursziele:
Erarbeitung von Verhaltensregeln zur Vermeidung zukünftiger Verkehrsdelikte.

Kursablauf:
Drei Sitzungen innerhalb von zwei bis vier Wochen

Teilnahmebescheinigungen:
Nach regelmäßiger und aktiver Teilnahme erhalten Sie eine Bescheinigung zur Vorlage bei der Fahrerlaubnisbehörde.

 

IRAK Kurse

Kurs für alkoholauffällige Kraftfahrer - IRAK

Kurs zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung gemäß § 70 FeV

Teilnahmebedingungen:
MPU nach Alkoholauffälligkei(en)
Gutachten mit Kursempfehlung
Zustimmung der Fahrerlaubnisbehörde liegt vor

Kursziele:
Erarbeitung von Verhaltensregeln zur Vermeidung zukünftiger Alkoholfahrten

Kursdauer:
Vier Sitzungen in drei Wochen

Teilnahmebescheinigung:
Nach regelmäßiger und aktiver Teilnahme erhalten Sie eine Bescheinigung zur Vorlage bei der Fahrerlaubnisbehörde. Damit gelten die Eignungsmängel als ausgeräumt.

 

ADR - Basis Kurs

ADR Gefahrengutschulung

Gefahrgutseminar nach GGVSE / ADR

Der Transport gefährlicher Güter verlangt von Ihnen als Fahrzeugführer nicht nur ein großes Verantwortungsbewusstsein, sondern auch wesentlich mehr Wissen und Können, als Ihnen in der Fahrschule beim Erwerb des Führerschein vermittelt wurde.

Deshalb schreiben die GGVSEB/ und das ADR vor, daß grundsätzlich nur solche Personen Fahrzeuge mit gefährlichen Gütern führen dürfen, die an einer Schulung teilgenommen haben und eine Prüfung über die die besondeen Anforderungen bei Gefahrguttransporte bestanden haben.

Durchgeführt und veranstaltet durch Michael Ruck

Kurse auf Anfrage.

 

ADR - Tank Kurs

Gefahrgutfahrer-Erstschulung: Aufbaukurs Tanktransport

Zielgruppe/ Voraussetzung:
(Berufs-) Kraftfahrer, die ihre Kompetenz auf Tanktransporte erweitern sollen und bereits den Basiskurs erfolgreich absolviert haben. Gültige Fahrerlaubnis (die zu den für den Gefahrguttransport vorgesehenen Fahrzeugen passen muss).
Der Aufbaukurs Tanktransport kann nur nach erfolgreichem Abschluss des Basiskurses besucht werden

Vorteile:
Sicherheit im Umgang mit Gefahrgut wird erhöht
Kompetenz für Fahrer von Stückgut wird erweitert
Umweltgefahren werden reduziert

Hintergrund:
Tanktransporte spielen im Gefahrgutbereich eine große Rolle und erfordern besondere Sicherheitsvorkehrungen. Die Anforderungen betreffen auch den Fahrzeugführer. Die einschlägigen Vorschriften fordern deshalb eine besondere Schulung.

Inhalt:
Unterrichtsmaterialien& einmalige Prüfgebühr
Die Inhalte entsprechen den verbindlichen Vorgaben der Industrie- und Handelskammern. Sie umfassen folgende tankspezifisch ausgerichtete Themen:

Allgemeine Vorschriften
Gefahreneigenschaften
Dokumentation
Fahrzeug- und Beförderungsarten
Umschließung/Ausrüstung
Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
Durchführung der Beförderung
Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen

Dauer: 1,5 Tage

Termine auf Anfrage

Abschluss:
Der Aufbaukurs Tanktransport schließt mit einer schriftlichen Prüfung (45 Min.) unter Aufsicht der zuständigen Industrie- und Handelskammer ab.

Durchgeführt und veranstaltet durch Michael Ruck

 

Stapler - Kurse
UVV - Lehrgang für Gabelstaplerfahrer
Ausbildung gem. BGG 925, BGV D27

Lehrgangsziel:
Vermittlung bzw. Vertiefung der theoretischen und praktischen Kenntnisse als Gabelstaplerfahrer Erwerb des Fahrerausweises für Flurförderzeuge

Zielgruppe:
Fahranfänger auf Flurförderzeugen und Fahrer von Gabelstaplern

Abschluß:
Prüfung in Theorie und Praxis. Fahrerausweis für Flurförderzeuge

Lehrgangsdauer:
Richtet sich nach den bereits vorhandenen Kenntnissen und Fertigkeiten

Lehrgangsinhalte:
Theoretische Schulung mit begleitenden Filvorträgen. Hauptbauteile des Gabelstaplers. Unterweisung am Stapler. Sicherheitsprüfung/ Tragkraftdiagramm/ Lastschwerpunkt/ Sstand- und Kippsicherheit/ Wartung.
Praktische Fahr- und Staplerübungen. Übungen zur Optimierung der Fahr- und Bedienungsfertigkeit. Unfallverhütungvorschriften. Betriebssicherheitsprüfung. Theoretische und praktische Prüfung.

Auf Wunsch führen wir diese Schulungen auch in Ihrem Unternehmen durch.

Die Grundausbildung wird von uns gemäß den Unfallverhütungsvorschriften (UVV) durchgeführt. Die Lehrgänge entsprechen den Bestimmungen der VBG 36 und den Grundsätzen für die Auswahl und Ausbildung von Gabelstaplerfahrern der gewerblichen Berufsgenossenschaften sowie der VDI Richtlinie 3632.

Die Lehrgängwe sind für Teilnehmer mit und ohne fahrpraxis geeignet. NAch erfolgreiche abgelegter Erfolgskontrolle wird den Teilnehmern zum Abschluß der Fahrausweis ausgehändigt.

Zugangsvoraussetzung:
Mindestalter: 18 Jahre

Lehrgangsdauer:
2 Tage (16 Unterrrichtsstunden)

Nachweise:
Fahrausweis für Gabelstapler

 

Ladungssicherungs - Kurse

Ladungssicherungsseminar (nach VDI 2700 a)

Transportschäden und umfangreiche Kontrollen der Aufsichtsbehörden führen zu erhöhtem Haftungsrisiko der verladenen und transportierenden Wirtschaft.
Die Bedeutung "Ladungsssicherung" nimmt durch Unfälle und Transportschäden zu. In diesem Intensivseminar vermitteln erfahrene Referenten aus den Bereichen Überwachung und Praxis geeignete Lösungswege und Konzepte zu Ladungssicherungsmaßnahmen.

Profitieren Sie von Tipps und Tricks und der Möglichkeit des Erfahrungsaustausches mit den Referenten. Praktische Versuche zeigen Grenzsituationen auf.
Auf Wunsch führen wir auch Schulungen in Ihrem Unternehmen durch.

Termine und Preise auf Anfrage.

 

Perfektionstraining für BKF

Fahrpraxis und Perkfektionstraining mit Wechselbrückenfahrzeugen

Zielgruppe/ Voraussetzung
Wenn Sie vor längerer Zeit den Führerschein Klasse C-CE erworben haben, noch nie oder vor längerer Zeit im Transportgewerbe gearbeitet haben, dann bietet der Lehrgang Fahrpraxis und Perfektionstraining mit Wechselbrückenfahrzeugen mit seiner inhaltlichen Qualifizierung die Möglichkeit zum Einstieg ins Transportgewerbe!
Durch zeitgemäße, fundierte Ausbildung wird Ihnen der Wiedereinstieg oder Umstieg in die Transport-Logistik ermöglicht, mit dem Ziel eine neue Arbeitsstelle zu finden. Sie absolvieren ein Fahrer- Training auf Wechselbrückenfahrzeugen, sodass Ihnen auch ein Umstierg von Sattelzug auf Gliederzug mit Wechselbrücken-System erleichtert wird.

Gültiger Führerschein der Klasse C-CE benötigt.

Inhalt:
5 Stunden- 2,5 Blöcke à 120 min.  Technische Unterweisung- Abfahrtkontrolle
3 Stunden- 1,5 Blöcke à 120 min. Handfertigkeitewn- Verbinden und Trennen
10 Stunden- 5 Blöcke à 120 min. Perfektionstraining- Rangieren mit Gliederzug

Training bis zur Perfektion Rückwärtsfahren
Fahrgassenfahrten
Überkwinden enger unübersichtlicher Stellen
Laderampentraining
wirtschaftliche Fahrweise
Fahrübungen
Wirtschaftlichkeitstraining
Wartung und Pflege

10 Stunden- 5 Blöcke à 120 min. Perfektionstraining-Wechselbrücke

Absetzen, Aaufnehmen, Umsetzen von Wechselbrücken
gleichzeitiges Wechseln von brücken für Zug- und Anhängerfahrzeug, Rangiertraining
Wirtschaftlichkeits- und Perfektionstraining

4 Stunden Maßnahme 8 Modul 4
Dauer: 2 Wochen

Termin: individueller Einstieg nach Beratung und Absprache
Abschluss: Zertifikat- Perfektionstraining mit Wechselbrückenfahrzeugen

 

Eco - Training

Specials-Eco-Training

Mit dem Eco-Training können Sie den Kraftstoffverbrauch bis zu 25 Prozent senken, dabei den Verschleiß minimieren, die Umwelt schonen- und trotzdem den Spaß am Fahren behalten. "Event-Fahrtrainings" zeigt Ihnen wie es geht. Unter professioneller Anleitung erfahren Sie in unserem Eco-Training, wie man im Straßenverkehr mit einer wirtschaftlichen Fahrweise sicher, entspannt und vor allem kostensparend fahren kann. Gleichzeitig wird das Unfallrisiko durch gelassenes Fahren gesenkt.

Ein wichtiger Punkt des Eco-Trainings ist die CO2-Reduzierung und damit ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz, ohne sich dabei in der Kilometerlaufleistung einschränken zu müssen. In einem halb-Tages-Trainingsprogramm erhalten Sie zuerst theoretische Tipps, bevor es dann in Ihrem eigenen Fahrzeug zur Erarbeitung des Einsparungseffektes in den Straßenverkehr geht.

Eco-Training für Unternehmen
Das Eco-Training ermöglicht eine nachhaltige Kostensenkung für Fahrzeugflotten. Speziell für Berufsfahrer und Firmen mit Fahrzeugflotten ist das Eco-Training ein innovativer Baustein für ein nachhaltiges Flottenmanagement. Durch die Individualisierung des Eco-Trainings, speziell für Ihre Fahrzeugflotte, entstehen folgende Vorteile: Senkung der Kosten der Fahrzeugflotte durch Verminderung des Kraftstoffverbrauchs bis zu 25 Prozent.

Minimierung des Teileverschleißes
Der Betrieb beteiligt sich durch CO2-Reduzierung aktiv am Klimaschutz und steigert so sein Image nach außen
Steigerung der Fahrsicherheit durch einen gelassenen und vorausschauenden Fahrstil
Reduzierung von Schäden und Unfällen auf Arbeits-bzw. Dienstwegen
Förderung der Zufriedenheit der Mitarbeiter
Unternehmensfahrzeuge werden durch nicht aggressive Fahrweise zum positiven Werbeträger

Aufbau des Trainings
Das Eco-Training erfolgt direkt im Unternehmen mit den eigenen Fahrzeugen im realen Verkehr und Fahralltag. Die Dauer beträgt ca. 4 Stunden, in denen drei Mitarbeiter geschult werden können. Im theoretischen Teil von 90 Minuten werden Grundlagen und Verhaltensmuster angesprochen und im anschließenden praktischen Teil von 3 x 45 Minuten erarbeitet und gefestigt. Zusätzlich erhalten Sie in unserem Eco-Training, im Vergleich zu anderen Anbietern, eine komplette Sitzpositionsoptimierung. Es erfolgt die Einstellung der Sitzposition, des Lenkrades sowie eine Erläuterung zur optimalen Blickführung. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil um eine Effizienz im Fahrverhalten zu erreichen.

Durch die zeitliche Staffelung des Eco-Trainings vor Ort kann der alltägliche Arbeitsablauf Ihrer Mitarbeiter im Unternehmen problemlos fortgeführt werden. Die maximale Anzahl der zu schulenden Teilnehmer pro Tag, beträgt 6 Personen.

Eco-Training Förderung
Eine Förderung des Eco-Trainings durch verschiedene Programme ist möglich. Für die Beratung stehen wir Ihnen gern zur Seite und erledigen Ihre Beantragung.

Buchen Sie jetzt Ihr Eco-Training
Sie wollen lernen wie man den Verbrauch senkt und dennoch Spaß am Fahren hat? Dann buchen Sie jetzt Ihr Eco-Training! Wenn Sie nicht nur effizient, sondern auch sicher und gelassen am Straßenverkehr teilnehmen wollen, dann nehmen Sie an einem Fahrsicherheitstraining teil.

 

Ladekran

Kranführer Ausbildung-LKW-Ladekran

Ihr Nutzen:
Die UVV BGV D6 gibt entsprechende Vorgaben zum sicheren Betrieb und zur sicheren Bedienung von Kranen vor. Nach § 29 darf der Unternehmer nur Personen mit der Bedienung von Kranen beauftragen, die unterwiesen sind und diese Befähigung auch nachweisen können. Sie erhalten im Rahmen der Veranstaltung einen umfassenden Überblick über die entsprechenden rechtlichen Vorschriften und in Form von praktischen Übungen werden Ihnen die Grundlagen zur Bedienung von LKW- Ladekran vermittelt.

Teilnehmerkreis
Bedienpersonal für LKW-Ladekran

Inhalt
Rechtliche Grundlagen
Produktsicherheitsgesetz, Betriebsicherheitsverordnung
Unfallverhütungsvorschrift BGV D6
Verkehrssicherungspflicht
Aufgaben und Pflichten des Kranführers

Krantechnik und sicherer Kranbetrieb
Standsicherheit
Aufbau und Funktionsweise
Wartung und Pflege
Betriebassicherheitsprüfung
Unfallschwerpunkte

Anschlagmittel und Lastaufnahmemittel
Seile, Ketten und Hubbänder usw.
Bestimmungen für das sichere Abschlagen
Zusammenwirkung von Hebezeugen, Anschlagmitteln und Lasten

Praktische Ausbildung
Verhaltensregeln
Unterweisung
Arbeiten mit dem LKW-Ladekran
Sicheres Anschlagen und Transport von Lasten

Theoretische und praktische Prüfung

 

Beschleunigte Grundqualifikation

BKrFQG-EU-Berufskraftfahrer

Beschleunigte Grundqualifikation um den Fahrerqualifizierungsnachweis Schlüsselzahl 95 im Führerschein zu erhalten

Zielgruppe/Voraussetzung:
Leistungsbezug nach SGB II oder III
Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen
Mindestalter 18/21 Jahre
Nachweis der Gesundheitlichen Eignung -ärztliche Bescheinigung & augenärztliches Zeugnis oder Gutachten
keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
Besitz der Fahrerlaubnis ist nicht erforderlich

Inhalt:
Erwerb durch regelmäßige Teilnahme an den Unterrichten inkl. der dazugehörigen Lehrmaterialien (140 Zeitstunden - Unterricht zu je 60 min, enthalten 10 fahrpraktische Stunden)

78 Stunden - Basiswissen Lkw/ Bus
Basiswissen Lkw/Bus behandelt alle Kenntnisbereiche der Anlage 1 der Berufskraftfahrer- Qualifikationsverordnung (BKrFQV), die Lkw- und Busfahrer gleichermaßen betreffen und in denen alle Verodnungen nicht differenziert.

Im Einzelnen:
Technische Ausstattung und Fahrphysik
Optimale Nutzung der kinematischen Kette
Sozialvorschriften
Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle
Kriminalität und Schleusung illegaler Einwanderer
Gesundheitsschäden vorbeugen
Sensiblisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung
Verhalten in Notfällen

52 Stunden - Spezialwissen LKW
Spezialwissen Lkw behaldelt alle Kenntnisbereiche der Anlage 1 der Berufskraftfahrer-Qualifikationsverodnung (BKrFQV), die speziell für den Güterverkehr von Bedeutung sind.

Im Einzelnen:
Gewährleistung der Sicherheit der Ladung
Kenntnis der Vorschriften im Güterverkehr
Verhalten, das zu einem positiven Image des Unternehmens beiträgt
Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Güterverkehrs und der Marktordnung

10 fahrpraktische Stunden auf Lkw
Dauer: 4 Wochen
Termin: individueller Einstieg nach Beratung und Absprache
Abschluss: Erfolgreiche Ablegung der theoretischen Prüfung (90 Minuten) bei einer für den Wohnsitz des Bewerbers oder der Bewerberin zuständigen Industrie- und Handelskammer.

 

ADR-Fortbildung

Gefahrgutfahrer-Fortbildungsschulung

Zielgruppe/ Voraussetzung
(Berufs-) Kraftfahrer, die ihre ADR-Bescheinigung verlängern sollen.
Gültige Fahrerlaubnis (die natürlich zu den für den Gefahrguttransport vorgesehenen Fahrzeugen passen muss) und gültige ADR-Bescheinigung. Die Fortbildungsschulung kann bis zu 12 Monaten vor Ablauf der ADR-Bescheinigung besucht werden; für die Verlängerung bleibt aber das Ablaufdatum maßgebend.

Vorteile
Sicherheit im Umgang mit Gefahrgut wird erhöht
Wissen wird aufgefrischt und intensiviert
Umweltgefahren werden reduziert

Hintergrund
Fahrer von Gefahrgut benötigen eine gültige ADR-Bescheinigung. Diese Bescheinigung ist fünf Jahre gültig. Eine Verlängerung um weitere fünf Jahre ist möglich, wenn rechtzeitig vor Ablauf eine Fortbildung besucht und die abschließende Prüfung bestanden wird.

Inhalt
Unterrichtsmaterialien & einmalige Prüfgebühr

Die Inhalte entsprechen denen der Erstschulung mit Schwerpunkt auf aktuelle Änderungen und Neuerungen:

Allgemeine Vorschriften
Gefahreneigenschaften
Dokumentation
Fahrzeug- und Beförderungsarten
Umschließung/ Ausrüstung
Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
Durchführung der Beförderung mit Übungen zur Abfahrtskontrolle und Ladungssicherung am Lkw
Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen

Dauer: 1,5 Tage

Termin: auf Anfrage

Abschluss: Das Seminar schließt mit einer schriftlichen Prüfung (30 Min.) unter Aufsicht der zuständigen Industrie- und Handelskammer ab. Sie verlängert im Erfolgsfall die ADR-Bescheinigung um fünf Jahre.

Durchgeführt und veranstaltet durch Michael Ruck

 

Nächste Intensivkurse

Informationen zum Intensivkurs Klasse B finden Sie unter speerCAR
Informationen zum Intensivkurs EU-BKF finden Sie unter speerTRUCK

Standorte und Unterrichtszeiten

Ludwigsburg (Zentrale)

Fahrschule Speer
Inh. Stephan Speer
Leonbergerstraße 20
71638 Ludwigsburg
     
Fon   07141 / 9134344
Fax   07141 / 9134345
Mail   info@speer-fahrschulen.com
 
Unterrichtszeiten:
Dienstag   19:00-20:30 Uhr
Donnerstag   19:00-20:30 Uhr
 
Anmeldungen vor Ort:
Montag bis Freitag ab 11 Uhr

 

Pleidelsheim

Fahrschule Speer
Inh. Stephan Speer
Robert-Bosch-Straße 8
74385 Pleidelsheim
     
Fon   07141 / 9134344
Fax   07141 / 9134345
Mail   info@speer-fahrschulen.com
 
Unterrichtszeiten:
Montag   19:00-20:30 Uhr
Mittwoch   18:00-19:30 Uhr
 
Anmeldungen vor Ort:
Montag ab 18 Uhr und Mittwoch ab 17:30 Uhr

 

Benningen

Fahrschule Speer
Inh. Stephan Speer
Bahnhofstraße 6
71726 Benningen
     
Fon   07141 / 9134344
Fax   07141 / 9134345
Mail   info@speer-fahrschulen.com
 
Unterrichtszeiten:
Montag   19:00-20:30 Uhr
Mittwoch   19:00-20:30 Uhr
 
Anmeldungen vor Ort:
Montag und Mittwoch jeweils ab 18 Uhr